Quadrage  

Visual Communication

Der Begriff der Visuellen Kommunikation geht ursprünglich auf Ignatius von Loyola zurück, der damit die bildliche Innengestaltung - ins Bild gesetzte Szenen aus der Bibel - der Kirchen bezeichnete. Zur Visuellen Kommunikation im heutigen Sinne gehören auch die Bildwelten der Werbung. Der Zweck hingegen blieb der Selbe: Es geht um eine wirksame – weil nachhaltige – Beeinflussung des Betrachters.

Die Studiengänge „Visuelle Kommunikation“ an Universitäten, Kunsthochschulen oder Fachhochschulen umfassen heute meist die Bereiche des Kommunikationsdesign, der Fotografie, der bildenden Kunst sowie der Film- und Medienkunst.

 

Im Marketing wird der Begriff Visuelle Kommunikation als Oberbegriff für alle mit dem Auge wahrgenommenen visuell kommunizierten Informationen gebraucht. Wichtigstes Beispiel wären hierfür Werbeplakate (neben Imagefilmen). Entscheidend für die Gestaltung eines solchen Plakates oder Filmes ist die affektive Wahrnehmung der zu Erreichenden.

weiter

  AltarbildStudiengangAugeWerbung
 
was produziert PROVIDEA?
was ist ein Imagefilm?
was heisst Corporate Indentity?
was bedeutet Visual Indentity?
was umfasst Visual Communication?
     
The fine art of visual identity  
Copyright ©2006 bei providea ag; design bei dancingwinds.ch